Junioren U15G: Shooters bodigen Leader

HSG Mythen-Shooters G – SC Volketswil 31:29 (12:15)
Junioren U15
Die U15G-Junioren der HSG Mythen-Shooters haben auf den schwachen Auftritt aus der Vorwoche die richtige Antwort gegeben. Am Samstag feierten sie gegen Leader Volketswil einen harterkämpften Sieg.

Wende nach der Schwächephase
In ihrem letzten Spiel wirkten die Shooters bisweilen richtiggehend schläfrig. Gegner Säuliamt nutzte damals die vor allem in der Defensive auszumachen gewesenen Schwächen der Schwyzer zu einem klaren Sieg.

Am vergangenen Samstag war daher vor den Shooters eine markante Steigerung zu erwarten. Zumal mit dem SC Volketswil der nach drei Partien noch verlustpunktefreie Leader in der BBZG-Halle gastierte.
Dieser trat am Samstag zwar ersatzgeschwächt an. Trotzdem war auf Shooters-Seite vor allem die starke Antwort auf ihre schwächste Phase hervorzuheben. Als sie in der ersten Halbzeit während acht Minuten ohne Torerfolg blieben und sich dadurch eine 10:7-Führung, die noch immer von einer starken Startphase herrührte, in eine 10:14-Hypothek verwandelte, benötigten die Schwyzer zwar bis zur Pause, um sich etwas zu schütteln. Mit einem starken Wiederbeginn aber bogen die Shooters dann definitiv auf die Siegerstrasse ein. Den Pausenrückstand vermochten die Gastgeber noch innerhalb der ersten fünf Minuten im zweiten Durchgang in eine abermalige Führung zu verwandeln, die anschliessend allerdings immer wieder auf des Messers Schneide stand. Gleichwohl gelang es den nun vor allem im Angriff stark aufspielenden Gastgebern, sich zwölf Minuten vor der Sirene mit dem Tor zum 24:21 ein kleines Polster anzuschaffen. Dass die Zürcher dann noch einmal zum Ausgleich (27:27) kamen, passte zwar ins Bild der spannenden und teilweise hektischen Schlussphase. Schliesslich behielten die Shooters dort aber doch noch die Oberhand.

Mit gutem Gefühl in die Fasnachtspause
Damit haben die U15G-Junioren die richtige Antwort auf die ungenügende Darbietung aus der Vorwoche abgeben können. So wird sich die nun folgende längere spielfreie Phase bestimmt etwas entspannter angehen lassen. Erst am 3. März stehen die Shooters wieder im Einsatz. In der Brunner Sporthalle kommt es dann zum Duell mit dem HC Mutschellen 3. Die Zürcher haben in der laufenden Rückrunde erst zwei Partien absolviert, in denen es für sie zwei Niederlagen absetzte. Rein tabellarisch kann dem bevorstehenden Auftritt also durchaus optimistisch entgegengeblickt werden. Allerdings sind die Shooters gut beraten, auch den kommenden Gegner ernst zu nehmen und die nun längere Phase ohne Ernstkampf im Training optimal zu nutzen. Denn auch wenn am Ende ein Sieg über den (ersatzgeschwächten) Tabellenführer stand, so liess sich auch am Samstag in einigen Perioden der Partie nicht wegdiskutieren, dass für diese auf die Rückrunde hin neuformierte Truppe (Zusammenlegung der beiden U15-Mannschaften aus der Vorrunde sowie einige Abgänge in die U17-Steufe) noch immer einiges an Arbeit ansteht.

Die Aufstellung:
Annen; Bächler (4), Bürgi (1), Fürstenberger (3), Inderbitzin C. (14), Inderbitzin F. (5), Jost, Mazza (2), Schobinger (2), Schwander T., Schwander V., Staub.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     

 

Kommende Termine

   So. 10. Jun. 2018 Uhr:
   slowUp
   Sa. 23. Jun. 2018, 10:30 Uhr:
   GV Handball Brunnen
   Sa. 23. Jun. 2018, 13:00 Uhr:
   Vereinsturnier

Nächsten Spiele

No events