Juniorinnen U14-Inter: Siegesserie gerissen

HSG AareLand – HSG Mythen-Shooters 30:27 (19:13)
Juniorinnen U14-Inter
Nach drei Siegen in Folge haben die U14-Inter-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters am vergangenen Samstag mal wieder in den sauren Apfel einer Niederlage beissen müssen. In einer ausgeglichenen Partie gegen die HSG AareLand wog die zu hohe Fehlerquote der Schwyzer letztlich zu hoch.

Ballverluste und suboptimales Zusammenspiel
Mit der Spielgemeinschaft aus Olten, Buchs und Suhr trafen die auf Rang 2 klassierten Shooters am vergangenen Samstag in der Oltener BBZ-Halle auf ihren direkten Verfolger in der Tabelle. Ausgeglichen wie die aktuelle Ranglistensituation der beiden Teams präsentierte sich auch die erste Direktbegegnung zwischen den Aargauerinnen und den Schwyzerinnen: Die beiden Equipen präsentierten sich in weiten Teilen gleich stark. Allerdings leisteten sich die Shooters vor allem in der Offensive zu viele Unsauberkeiten, um am Ende den vierten Sieg in Folge einfahren zu können. In den siegreich gestalteten davor absolvierten Partien hatte sich jeweils die Abwehr als Schwachstelle der Schwyzer Spielgemeinschaft erwiesen. Am vergangenen Samstag aber waren die Gründe für den ersten Verlustgang seit dem 7. Januar 2018 in der zu hohen Anzahl an Ballverlusten und einem zu selten optimalen Zusammenspiel und damit vorwiegend in der Offensive zu finden

Jetzt wartet der Leader
Trotz der ersten Niederlage nach zuvor drei Siegen am Stück war es am Samstag ein Auftritt, der zwar vor allem in offensiver Hinsicht zu fehlerhaft war, das Trainerteam aber nicht vollends unzufrieden stellte. Gleichwohl wollen die Shooters U14-Juniorinnen, die nach wie vor auf Platz 2 klassiert sind, sich nach Verlustpunkten aber von der HSG AareLand überholen lassen mussten, natürlich so schnell wie möglich wieder auf die Siegerstrasse zurückfinden. Der schnellste Weg zurück auf die Erfolgsspur würden die Shooters mit einem Sieg am kommenden Samstag nehmen. Dieses Unterfangen dürfte sich allerdings als enorm happig erweisen. Immerhin steht dann das Gastspiel bei Leader KTV Muotathal an. Der Shooters-Kantonsrivale war bis vor dem Spiel in Olten die einzige Mannschaft während der ganzen Saison, welche der Schwyzer Spielgemeinschaft Punkte abnehmen konnte. Allerdings haben die Shooters im bisherigen Saisonverlauf auch bereits unter Beweis gestellt, dass sie wissen, wie man den aktuellen Tabellenführer in die Knie zwingen kann. Das wollen sie am kommenden Samstag erneut belegen.

Die Aufstellung:
Kamer L./Reding; Abegg, Beeler, Betschart, Büeler, Hunziker, Kamer A., Krug, Müller, Torelli.  

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

   Sa. 15. Dez. 2018, 15:00 Uhr:
   SG Muotathal/ Mythen-Shooters - HSC Suhr Aarau (MU19E)
   Sa. 15. Dez. 2018, 15:30 Uhr:
   SG Handball Würenlingen 1 - SG Mythen-Shooters/Muotathal (MU19S2-02)
   Sa. 15. Dez. 2018, 16:00 Uhr:
   Handball Emmen - HSG Mythen-Shooters G (M4-09)
   Sa. 15. Dez. 2018, 18:00 Uhr:
   HSG Mythen-Shooters - SG Ruswil/Wolhusen 1 (F3-08)
   Sa. 15. Dez. 2018, 18:00 Uhr:
   Handball Emmen - SG Muotathal/Mythen-Shooters (F1-02)
   Sa. 15. Dez. 2018, 19:15 Uhr:
   HC Rüti Rapperswil-Jona - HSG Mythen-Shooters B (M3-07)