Herren 1: Ein Spitzenkampf mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten

HSG Mythen-Shooters – HC Glarus 1 38:24 (13:14)
Herren, 3. Liga
Die erste Herrenmannschaft der HSG Mythen-Shooters hat am Samstag die richtige Reaktion auf die vor Wochenfrist erlittene erste Meisterschaftsniederlage abgerufen. Im Spitzenkampf gegen den bis dahin noch ungeschlagenen HC Glarus schossen sich die Schwyzer nach der Pause gar zu einem Kantersieg.

Erst der Krampf…
Beim 22:24 gegen den HSV Säuliamt erwies sich – nicht zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit – die mangelnde Chancenverwertung als Hauptproblem im Spiel der Schwyzer Spielgemeinschaft. So gesehen riefen die Shooters am Samstag in der BBZG-Halle im Vergleich zu ihrem letzten Auftritt bereits im ersten Durchgang eine Steigerung ab. Die Torgelegenheiten wurden diesmal deutlich besser genutzt als zuletzt. Und trotzdem deutete in diesen ersten 30 Minuten noch längst nicht alles auf eine Schwyzer Rückkehr auf die Erfolgsspur hin, geschweige denn einen Kantersieg, wie er am Ende zu Buche stehen sollte. Der mit der Visitenkarte von drei Siegen aus drei Partien angereiste HC Glarus demonstrierte in jener ersten Halbzeit durchaus sein Können und verstand es, die teilweise etwas zu zaghafte Arbeit in der Shooters-Abwehr konsequent zu nutzen. Das verursachte einen über weite Strecken im ersten Durchgang anhaltenden Shooters-Rückstand, der kurzzeitig gar auf drei Tore anwuchs. Als die Gastgeber bis zur Halbzeitsirene immerhin wieder auf ein Tor herangekommen waren, schien der Weg frei für eine spannende zweite Hälfte in diesem Spitzenkampf.

… dann das Schaulaufen
Schien. Denn in jenem zweiten Durchgang entwickelte sich ein komplett anderes Spielgeschehen als noch vor dem Seitenwechsel. Mit einer Umstellung in der Abwehr hatten die Gastgeber das Rezept gefunden, um dem Gegner den Zahn zu ziehen. Dies liess sich mit den diversen Balleroberungen und daraus resultierenden Gegenstössen, welche die nach wie vor effizienten Einheimischen zu einer immer deutlicher werdenden Führung nutzten, bestens belegen. Bis zur 45. Minute und einem Acht-Tore-Vorsprung hatten die Shooters so zumindest die Vorentscheidung herbeigeführt, und nur wenige Zeigerumdrehungen später, als das Schwyzer Polster noch deutlichere Züge angenommen hatte, stellte sich einzig noch die Frage nach der Höhe des Shooters-Erfolges. Auf diese noch einzige Ungewissheit in diesem Spitzenkampf gaben die Gastgeber gegen einen Widersacher, der sich zu diesem Zeitpunkt aufgegeben und sichtbar mit seinen schwindenden Kräfte zu kämpfen hatte, bis zur Schlusssirene eine deutliche Antwort.

Leaderposition verteidigt
Damit steht das Herren-Fanionteam nun bei fünf Siegen aus sechs Spielen und grüsst nach wie vor von der Tabellenspitze. Für den HC Glarus dagegen setzte es am Samstag die erste Niederlage in der laufenden Spielzeit ab. Dasselbe Schicksal ereilte an jenem Tag auch dem Shooters-Bezwinger HSV Säuliamt. Im Anschluss an den erfolgreichen Auftritt der ersten Herrenmannschaft mussten sich die Zürcher in der BBZG-Halle dem Shooters-Reserveteam geschlagen geben und damit nach zuvor vier Siegen aus vier Partien ebenfalls die ersten Minuspunkte der Saison schlucken. Es war halt ein rundum gelungener Shooters-Abend in der BBZG-Halle.

Die Aufstellung:
Betschart/Derler; Henseler (5), Kljajic (1), Reichmuth (2), Stalder M. (1), Stalder N. (8/4), Staub (6), Steiner (4), Weber Li. (2), Weber Lu. (1), Wyss (8).

 

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

   Sa. 15. Dez. 2018, 15:00 Uhr:
   SG Muotathal/ Mythen-Shooters - HSC Suhr Aarau (MU19E)
   Sa. 15. Dez. 2018, 15:30 Uhr:
   SG Handball Würenlingen 1 - SG Mythen-Shooters/Muotathal (MU19S2-02)
   Sa. 15. Dez. 2018, 16:00 Uhr:
   Handball Emmen - HSG Mythen-Shooters G (M4-09)
   Sa. 15. Dez. 2018, 18:00 Uhr:
   HSG Mythen-Shooters - SG Ruswil/Wolhusen 1 (F3-08)
   Sa. 15. Dez. 2018, 18:00 Uhr:
   Handball Emmen - SG Muotathal/Mythen-Shooters (F1-02)
   Sa. 15. Dez. 2018, 19:15 Uhr:
   HC Rüti Rapperswil-Jona - HSG Mythen-Shooters B (M3-07)