Juniorinnen U16-Inter: Shooters auch beim Jahresabschluss sieglos

HSG Nordwest Juniorinnen – HSG Mythen-Shooters 40:22 (19:9)
Juniorinnen U16-Inter
In ihrem letzten Spiel in der Rückrunde mussten die Shooters U16-Inter-Juniorinnen eine weitere Niederlage schlucken. Das Inter-Abenteuer endet für die Schwyzerinnen damit ohne Vollerfolg.

Schrittweise abgebaut
Wie schwierig das Unterfangen, in diesem Jahr doch noch einen Sieg einzufahren, werden würde, liess sich alleine mit einem Blick auf die Tabelle verdeutlichen: Die Shooters, als bereits feststehender Absteiger nach Pratteln gereist, trafen mit der HSG Nordwest auf den Leader, dem noch ein Punkt zum Gruppensieg fehlte.

Diese klare Rollenverteilung vermochten die Schwyzerinnen lediglich in der Startviertelstunde, als sie den Rückstand noch im Rahmen von drei Toren halten konnten, einigermassen zu widerlegen, danach begann die Partie ihre anhand der Tabellensituation erwarteten Formen anzunehmen. Als zusätzliches Erschwernis zum ohnehin happigen Gegner leisteten sich die Shooters mit zunehmender Spieldauer auch noch einen schrittweise eingetretenen Leistungsabbau. Durch diesen rückte eine Überraschung noch im ersten Durchgang in weite Ferne. Und als nach der Pause die Niederlage definitiv nicht mehr abzuwenden war, liessen es die Gäste auch noch an der nötigen Einstellung vermissen und rollten so dem Gegner den roten Teppich zum Kantersieg aus.

Es bleibt viel Arbeit
Damit endet für die U16-Inter-Juniorinnen die Vorrunde mit einer Bilanz von einem Zähler aus zehn Partien. So trist, wie es die Punkteausbeute vermuten lassen könnte, verlief die erste Saisonhälfte der Schwyzerinnen dann aber doch nicht. So zeigten die Shooters im Laufe dieser Vorrunde durchaus einige achtbare Fortschritte. Als Höhepunkt steht das Remis aus dem Heimspiel gegen den HBC La Chaux-de-Fonds, obschon die Schwyzerinnen da zur Pause noch mit sechs Treffern zurückgelegen hatten. Die Shooters haben in dieser Vorrunde also durchaus auch ihre positiven Akzente setzen können. Was aber keinesfalls darüber hinwegtäuschen soll, dass auf diese Mannschaft in der Rückrunde, welche sie in der Promotions-Liga absolvieren wird, weiterhin viel Arbeit wartet. Auch in der nächsttieferen Spielklasse.

Die Aufstellung:
Kamer L./Kunz; Betschart, Büeler, Hunziker, Kamer A., Kaplan, Krug, Merz, Müller, Sejdic, Spelina, Torelli, Zgraggen.

 

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events