Damen F3: Erfolgreiche Rückkehr in Meisterschaftsbetrieb

SG Ruswil/Wolhusen 1 – HSG Mythen-Shooters 20:42 (11:21)
Damen, 3. Liga
Nach einem Monat ohne Einsatz in der Meisterschaft gab die zweite Damenmannschaft der HSG Mythen-Shooters am Samstag ein erfolgreiches Liga-Debut. Mit dem klaren Sieg bei der SG Ruswil/Wolhusen festigten die Schwyzerinnen zudem ihre Leaderposition.

Nach Startviertelstunde abgesetzt
Ihr letzter Pflichtspieleinsatz ging für die HSG Mythen-Shooters deutlich verloren: Am 16. Februar duellierten sich die Schwyzerinnen im Halbfinale des Regio-Cups mit den U18-Elite-Juniorinnen des LK Zug. Das mit diversen Nachwuchsnationalspielerinnen gespickte Team erwies sich dabei als zu hohe Hürde für die Shooters, die letztlich durch eine klare 17:33-Niederlage alle ihre Cup-Träume begraben mussten.

Am vergangenen Samstag waren es dann wieder die Shooters selber, die – nicht zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit – für klare Verhältnisse sorgten. Beim ersten Liga-Auftritt seit dem 9. Februar liessen die Schwyzerinnen gegen die SG Ruswil/Wolhusen, über welche sie im bisherigen Saisonverlauf bereits zwei deutliche Siege einfahren konnten, erneut kaum Zweifel aufkommen. Nur in der Startphase vermochten die Gastgeberinnen das Geschehen offen zu halten, ehe die Shooters mit einem 8:1-Lauf zwischen der 12. und 23. Minute ein erstes starkes Zeichen setzen und so den Gegner auf sieben Treffer distanzieren konnten. Einmal mehr war auf dem Weg zu dieser ersten komfortablen Führung die Stärke im Gegenstossspiel ausschlaggebend. Zudem glänzten die Schwyzerinnen auch mit einigen schönen Kreisanspielen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit besorgten die Gäste so auch noch die erstmalige Zehn-Tore-Führung und somit die frühe Entscheidung, sodass sich nach der Pause einzig noch die Frage nach der Höhe des Shooters-Erfolges stellte. Auch darauf gaben die Schwyzerinnen mit ihrer auch nach der Pause anhaltenden deutlichen Überlegenheit eine klare Antwort und bauten den Vorsprung dort kontinuierlich aus. Dass sich in die in vielen Fällen ordentliche Abwehrarbeit noch der eine oder andere Fehler einschlich fiel daher genauso wenig ins Gewicht wie der teilweise etwas fahrige Umgang mit den eigenen Torgelegenheiten. Am Ende stand auch so ein in der Höhe verdienter und souveräner Sieg, bei welchem sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Zusammenschluss an der Tabellenspitze
Damit haben die 3. Liga-Damen in ihrem fünften Finalrundenspiel zum vierten Mal einen Sieg einfahren und die Tabellenführung so verteidigen können. Dahinter kam es zum grossen Zusammenschluss: Weil der bisher noch verlustpunktefreie TV Muri am Wochenende gegen den HC Mutschellen seine erste Niederlage bezog, stehen nach Verlustzählern drei Teams mit derselben Punktzahl ganz oben in der Rangliste. Erster Verfolger der Shooters ist der HC Mutschellen, der die exakt gleiche Bilanz wie die Schwyzerinnen aufweist und nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter ihnen klassiert ist. An dritter Stelle folgt mit zwei Punkten Rückstand der TV Muri, der gegenüber den beiden Erstklassierten aber noch ein Spiel in der Hinterhand hat. Da scheint sich eine spannende zweite Hälfte der laufenden Finalrundenkampagne anzukünden. In diese steigen die Shooters am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel beim HC KTV Altdorf.

Die Aufstellung:
Petrovic/Kamer; Fässler, Gnos A., Gnos J., Gwerder, Heinzer, Iten, Kennel, Lüönd, Moreno.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

   Sa. 27. Apr. 2019, 17:00 Uhr:
   F1-01 F - SG Muotathal/Mythen-Shooters - Red Dragons Uster
   Sa. 04. Mai. 2019, 19:30 Uhr:
   F1-01 F - SG HV Olten 1 - SG Muotathal/Mythen-Shooters