Juniorinnen U18-Inter: Mit Kantersieg zu den ersten Inter-Punkten

HSG Mythen-Shooters – HC Mutschellen 37:16 (22:7)
Juniorinnen U18-Inter
Am Sonntag durften die U18-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters gleich zwei Premieren feiern: Im Spiel gegen den HC Mutschellen gaben sie nach zuvor vier Auswärtspartien in der BBZG-Halle ihr Inter-Heimdebut. Gleichzeitig fuhren sie in Goldau verdientermassen die ersten Punkte seit dem Aufstieg ein.

Blitzstart sorgt für frühe Entscheidung
Das Duell zwischen den Shooters und dem HC Mutschellen bildete am Sonntag die Begegnung der beiden einzigen noch punktelosen Teams der Gruppe. Entsprechend war im Vorfeld der Partie von einer engen Angelegenheit auszugehen.

Diese These widerlegten die Gastgeberinnen aber schon früh: Nach sechs Minuten hatten die Schwyzerinnen bereits mit 6:2 vorgelegt, und noch vor Ablauf der Startviertelstunde hatte die Führung bei zehn Treffern bereits entscheidende Masse angenommen. Die Shooters agierten in jener Phase enorm effizient, trumpften mit hohem Tempo auf und hielten die Anzahl an technischen Fehlern erfreulich tief. Weil sie diesen starken Eindruck auch im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs vermittelten, standen die Zeichen bereits zur Pause auf Kantersieg.
Ein solcher stand nach Spielschluss tatsächlich zu Buche, auch wenn es die Gastgeberinnen in der zweiten Halbzeit etwas gemächlicher angehen liessen und sich im Vergleich zu den ersten 30 Minuten deutlich mehr Fehlschüsse leisteten. Aus Sicht des insgesamt harmlosen Gast-Teams hielt sich der sich bis zur Pause eingefangene Rückstand so zumindest einigermassen Rahmen. Und aus Shooters-Optik durfte am Ende auch so über die ersten Inter-Punkte gejubelt werden, die in ungefährdeter Art und Weise und auch in der Höhe verdient zu Stande kamen.

Nächstes Heimspiel folgt schon bald
Schon in den Partien zuvor hatten die U18-Juniorinnen in einigen Phasen unter Beweis gestellt, dass sie in der Inter-Klasse durchaus mitzuhalten vermögen, auch wenn dies bis am vergangenen Sonntag noch nicht zu Punkten gereicht hatte. Nun haben die Shooters mit dem Kantersieg über Mutschellen ein erstes dickes Ausrufezeichen setzen können – und dies erst noch bei ihrem ersten Auftritt vor dem (zahlreich erschienenen) eigenen Anhang. Deshalb darf also durchaus optimistisch in Richtung des weiteren Saisonverlaufs geblickt werden. Denn Spiele in eigener Halle werden in naher Zukunft noch einige folgen. Das nächste steigt bereits am kommenden Samstag, wenn der HBC La Chaux-de-Fonds in der BBZG-Halle gastieren wird. Gegen die Neuenburgerinnen setzte es im Hinspiel – nach einer langen Anfahrtszeit – zwar eine 28:34-Niederlage ab. Der umständliche Reiseweg wird den Shooters am Samstag aber erspart bleiben. Und zu was alles sie in eigener Halle im Stande sind, haben die Schwyzerinnen am vergangenen Sonntag auf überzeugende Art und Weise zu belegen vermocht.

Die Aufstellung:
Bürgler/Kamer L.; Annen (2), Fässler (5), Gnos, Heinzer A. (1), Heinzer K., Iten (13/3), Kamer A. (2), Kamer M. (2), Mettler, Müller (1), Torelli (11).   

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

   Sa. 27. Apr. 2019, 17:00 Uhr:
   F1-01 F - SG Muotathal/Mythen-Shooters - Red Dragons Uster
   Sa. 04. Mai. 2019, 19:30 Uhr:
   F1-01 F - SG HV Olten 1 - SG Muotathal/Mythen-Shooters