Damen F1: Niederlage im Spitzenkampf

SG Muotathal/Mythen-Shooters - SG HV Olten 1 16:26 (8:18)
Damen, 1. Liga
mg. Im Spitzenkampf gegen den ungeschlagenen Leader Olten musste sich die SG Muotathal/Mythen-Shooters trotz beherztem Kampfgeist leider deutlich geschlagen geben. Olten war klar die bessere Mannschaft und das Heimteam nutzte seine Chancen zu wenig.

Die SG HV Olten ging klar als Favorit in diese Partie, doch trotzdem wollte die SG den Favoriten möglichst lange ärgern. Leider verschlief man aber schon den Start und nach sieben Minuten lag man bereits 0:5 im Hintertreffen. Die Shooters wurden überrannt und in der Deckung hatte man Probleme mit den agilen Solothurnerinnen. Auch im Angriff lief es nicht nach Plan und man lief immer wieder auf und machte Fehler. Nach dem ersten Tor von Nadine Weber lief es dann etwas besser, doch Olten zeigte keine Gnade, zog sein Spiel unbarmherzig durch und führte zur Pause bereits vorentscheidend mit 8:18.

Viel zu viele Chancen vergeben
Nach dem Seitenwechsel zogen die Gäste noch weiter davon, doch die Muotathalerinnen hatten noch nicht aufgegeben. Sie kämpften, liefen und probierten. Sie konnten sich auch einige gute Chancen erarbeiten, doch leider belohnten sie sich für die gute Laufarbeit nicht mit Toren und sie liessen zu viele gute Chancen liegen. Mit unpräzisen Würfen wurde die gegnerische Torhüterin aufgebaut und der Rückstand verringerte sich nicht. In der Schlussphase kam dann die junge Sarah Inderbitzin zwischen die Pfosten des Heimteams und zeigte eine super Leistung. Sie kam auf eine Abwehrquote von 70% und parierte unter anderem zwei Siebenmeter. So konnte man wenigsten im zweiten Umgang, trotz zu vielen vergebenen Chancen noch ein Unentschieden holen. Am Ende gab es eine deutliche 18:28 Niederlage und die Shooters mussten sich zum ersten Mal in der Finalrunde geschlagen geben.
Telegramm
SG Muotathal/Mythen-Shooters – SG HV Olten 16:26 (8:18)
Goldau BBZG – 83 Zuschauer – Schiedsrichter: Arnold/Tresch
SG Muotathal/Mythen-Shooters: Inderitzin Sarah (7 Paraden), Zgraggen Sabrina (4 Paraden, 2 Tore); Betschart Daniela, Gnos Jana, Gwerder Michelle (3), Gwerder-Betschart Petra (1), Imhof Beatrice, Imhof Jasmin, Pfyl Anita, Reolon Linda (2), Weber Corine (4/2), Weber Nadine (4).

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events