Juniorinnen U18-Inter: Keine Punkte zum Saisonabschluss

HSG Mythen-Shooters – HR Hochdorf 22:29 (10:11)
Juniorinnen U18-Inter
Die Heimserie hielt nicht ganz bis zum Saisonabschluss: Am Samstag mussten die U18-Inter-Juniorinnen in ihrem letzten Spiel die erste Heimniederlage seit dem Aufstieg hinnehmen, obschon sie Leader Hochdorf durchaus zu fordern gewusst hatten.

Entscheidende Hypothek in der Schlussviertelstunde
In den letzten fünf Partien gingen die Shooters stets als Siegerinnen vom Parkett, vier Mal davon in Heimspielen. Der Lohn dafür zeigte sich in der Tabelle, wo die Schwyzerinnen während ihrer Siegesserie einen Sprung vom letzten auf den zweiten Platz tätigten. Nur die HR Hochdorf, die am Samstag als verlustpunktefreier Leader nach Goldau reiste, lag bereits früh in der Saison ausser Reichweite der Schwyzer Spielgemeinschaft. Gleichwohl lieferte sich diese am Samstag in der BBZG-Halle über weite Strecken ein Duell auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer aus dem Seetal, vermochte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser in diesem Spiel zurechtfinden und stellte den Gegner so durchaus vor Schwierigkeiten. Bis zur 45. Minute durften die Gastgeberinnen daher von einem geglückten Saisonabschluss träumen, ehe sie die HR Hochdorf doch noch entscheidend davonziehen lassen mussten.

Inter-Kampagne trotzdem ein Erfolg
Das Ende der Heim- respektive Siegesserie – nach den vier Heimerfolgen folgte zuletzt auch auswärts ein Sieg – bedeutet gleichzeitig, dass die Shooters die Inter-Klasse wieder verlassen werden müssen. In der Rangliste wurden die Schwyzerinnen vom Team aus Yverdon von Rang 2 verdrängt. Dieser hätte den Schwyzerinnen die Teilnahme an einer Barrage um den Ligaerhalt ermöglicht.

Gleichwohl darf das U18-Team auf eine erfolgreiche Inter-Kampagne zurückblicken. Nach dem missglückten Start (4 Niederlagen aus den ersten 4 Spielen), der zu einem Teil wohl auch auf die weiten Auswärtsreisen zurückzuführen war, setzten die Shooters zur grossen Siegesserie an, die nun also erst am vergangenen Samstag endete. Hervorzuheben gilt es auch die Offensiv-Stärke der Shooters, welche die Saison nun nicht nur auf dem guten dritten Platz, sondern auch mit der zweithöchsten Anzahl an geschossenen Toren (Hochdorf erzielte als offensiv stärkstes Team ein Tor mehr) aller Teams ihrer Gruppe beschliessen.
Die Aufstellung:
Blättler/Bürgler; Annen (3), Fässler (7/2), Gnos, Heinzer A. (1), Heinzer J. (6), Hofmann, Iten (2), Kamer A. (2), Kamer M., Mettler (1).

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events