Herren M3: Hauptrunde mit Kantersieg beendet

HSG Mythen-Shooters – HC Rüti Rapperswil-Jona 48:20 (25:11)
Herren, 3. Liga
Das Herren-Fanionteam der HSG Mythen-Shooters hat am Samstag seine Hauptrunde mit dem höchsten Saisonsieg abgeschlossen. Gegner Rüti Rapperswil-Jona erwies sich in keiner Art und Weise als Gradmesser für die Schwyzer Spielgemeinschaft, die nun nach Ostern gegen Muttenz um den Aufstieg in die 2. Liga kämpfen wird.

In allen Belangen überlegen
Schon vor dem Spiel in der Brunner Sporthalle stand die Teilnahme der Shooters an den Aufstiegsspielen fest, und auch der Gruppensieg konnte den Schwyzern unabhängig vom Ergebnis dieses letzten Hauptrundenspiels nicht mehr genommen werden. Der Tabellenvorletzte HC Rüti Rapperswil-Jona hatte derweil bereits vor Anpfiff die Gewissheit, mit dem direkten Abstiegs nichts mehr zu tun zu haben. Dass es in dieser Partie damit kaum mehr um etwas ging, zeigte sich insbesondere im harmlosen Auftritt der Gäste. Die Shooters stiessen dadurch kaum je auf Gegenwehr und überforderten ihren Widersacher vor allem mit ihrem Tempospiel ein ums andere Mal. Auch in allen weiteren Belangen erwiesen sich die Einheimischen als klar überlegene Mannschaft. Das von Beginn an deutliche Resultat war die logische Folge daraus, und am Ende stand entsprechend der höchste Saisonsieg der Shooters zu Buche. Auf dem Weg zu diesem konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Jetzt wartet Muttenz
Mit diesem Sieg hat die erste Herrenmannschaft eine perfekte zweite Saisonhälfte abgeschlossen. In allen Partien sicherten sich die Shooters das Punktepaar. Noch aber ist das Husarenstück der Schwyzer Spielgemeinschaft nicht vollendet: Nach dem spielfreien Osterwochenende geht es für die Shooters in den finalen Akt im Kampf um die 2. Liga-Promotion. In Hin- und Rückspiel treffen die Shooters dann auf den TV Muttenz, der sich am Wochenende den zweiten Platz in der Gruppe 8 sicherte. Die genauen Spieldaten für die beiden Duelle gegen das Team aus dem Kanton Basel-Landschaft sind noch nicht bekannt. Vorgesehene Termine sind die Wochenenden des 27./28. April (Hinspiel) und des 4./5. Mai (Rückspiel).

Die Aufstellung:
Derler; Betschart (2), Henseler L. (3), Henseler M. (6), Kljajic (1), Stalder M. (8), Stalder (6), Staub (4), Steiner (6), Styger (4), Weber, (2), Wyss Sa. (4), Wyss Si. (2).

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events