Herren M3: Mission 2. Liga-Aufstieg: Herren-Fanionteam reist mit guter Ausgangslage ans Rückspiel

Samstag, 4. Mai 2019; Muttenz, Kriegacker
20.00 Uhr: TV Muttenz - HSG Mythen-Shooters M3
Aufstiegsspiele 2. Liga; Rückspiel

«Es war die enge Kiste, die ich erwartet habe.» So beschrieb Adolf Ulrich, Trainer der ersten Herrenmannschaft der HSG Mythen-Shooters, das Hinspiel vom vergangenen Sonntag, das sein Team mit 28:25 für sich entscheiden konnte. In der Tat lieferten sich die Schwyzer mit ihrem Widersacher Muttenz ein ausgeglichenes und hartumkämpftes Duell. Dank dem am Ende errungenen Sieg werden die Shooters nun mit einem kleinen Vorteil ans alles entscheidende Rückspiel in die Muttenzer Kriegacker-Halle reisen können. Behalten die Shooters auch im Baselbiet die Oberhand oder holen ein Remis, ist ihnen der Aufstieg sicher, genauso wie bei einer Niederlage mit zwei Toren Differenz. Erzielen die Schwyzer in Muttenz mehr als 25 Tore, so würde der Gegner einen Sieg mit vier Längen Vorsprung benötigen, um die Shooters noch zu überflügeln.
Eine verheissungsvolle Ausgangslage, keine Frage, wenn diese auch noch lange nicht dazu berechtigt, die Aufstiegskorken vorzeitig knallen zu lassen. Umso mehr, da Gegner Muttenz am vergangenen Sonntag in Goldau den erwartet starken Eindruck hinterliess. Dem wollen die Shooters am Samstag erneut mit viel Kampfgeist entgegentreten. Die kämpferische Darbietung erwies sich bereits am letzten Sonntag als Schlüssel zum Erfolg. Steigerungspotenzial machte Trainer Ulrich dagegen noch in der Chancenverwertung aus. Auch habe sich im Hinspiel bemerkbar gemacht, dass die meisten Akteure in seinem Kader noch nie eine derart wichtige Partie bestritten hätten, was nun im Hinblick auf das Rückspiel abgelegt werden müsse. Es gilt für das alles entscheidende zweite Aufstiegsspiel also, noch an der einen oder anderen Schraube zu drehen. Gleichwohl ist den Shooters der Vorteil, den sie dank des Hinspielerfolges in der Tasche haben und mit welchem sie in Muttenz ins Spiel starten können, nicht mehr zu nehmen. Und auch an der Unterstützung wird es am Samstag in der Kriegacker-Halle nicht fehlen: Im eigens für die Reise ans Rückspiel organsierten Car wird die Mannschaft von zahlreichen Fans begleitet werden.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events