Damen F3: Erfolgreicher Saisonauftakt in Nottwil

SPONO EAGLES Future – HSG Mythen-Shooters 29:33 (12:18)
Damen, 3. Liga
Die zweite Damenmannschaft der HSG Mythen-Shooters verbuchte am Samstag einen erfolgreichen Auftakt in die neue Saison. Bei den Spono Eagles aus Nottwil leisteten sich die Schwyzerinnen zwar einen Auftritt, in dem sich Hochs und Tiefs immer wieder abwechselten, letztlich war der Startsieg aber ungefährdet.

Shooters nie in Rücklage
Der erste Erfolg des Aufstiegsrunden-Teilnehmer aus der Vorsaison war ein Start-Ziel-Sieg. Die Schwyzerinnen setzten mit einer raschen 6:0-Führung früh ein erstes Ausrufezeichen, blieben in den ersten sieben Minuten ohne Gegentor und glänzten – wie so oft schon in der Vorsaison gesehen – mit Gegenstössen, aber auch einigen schönen Aktionen im Positionsangriff. Den Vorsprung gaben die Gäste in der Folge nie mehr aus der Hand, näher als auf drei Tore schafften es die Luzernerinnen im kompletten Spiel nie an die Shooters-Equipe heran. Daran konnten auch einige Fehlpässe oder andere technische Unsauberkeiten, die sich sowohl in der ersten als auch im zweiten Durchgang hin und wieder ins Shooters-Spiel einschlichen, nichts ändern, genauso wenig wie die teilweise etwas raue Spielweise des Gegners oder dessen durchaus vorhanden gewesenen schönen Spielzüge. Auch mit ihrem Tempospiel oder Angriffen über die Flügelpositionen wussten die Gastgeberinnen immer wieder zu gefallen, wobei dies alles nicht genügte, um die Shooters, die ihrerseits übers komplette Spiel auch einige sehenswerte Aktionen und starke Phasen zu verzeichnen gehabt hatten, so richtig in die Bredouille zu bringen. Schon in die Pause konnten die Shooters letztlich ein sicheres Polster mitnehmen, das nach dem Seitenwechsel nie mehr ernsthaft in Bedrängnis geriet und sich zwischen fünf bis sieben Treffern einpendelte.

Nächste Reifeprüfung steht bevor
Mit diesem Sieg gegen einen Gegner, der die Shooters zwar nie ernsthaft gefährden konnte, in einigen Phasen aber durchaus sein Potential anzudeuten vermochte, konnte die zweite Damenmannschaft ein erstes kleines Ausrufezeichen neben ihre Zielsetzung platzieren. Denn auch in der neuen Spielzeit soll der Weg in jene Richtung gehen wie noch in der Vorsaison, als die Shooters bis in die Aufstiegsrunde vorstiessen und erst dort den Traum von der Promotion in die 2. Liga begraben mussten. Bis dahin ist es aber selbstredend noch ein harter, steiniger Weg und es werden noch einige Prüfungen auf dieses Team warten. Eine solche dürfte bereits am kommenden Samstag mit dem Gastspiel in Altdorf wieder anstehen. Duelle gegen die Urnerinnen erwiesen sich in den vergangenen Jahren oftmals als zähe Angelegenheit. Gut möglich also, dass auf die Shooters schon bei ihrem bevorstehenden Auftritt die nächste echte Reifeprüfung warten wird.

Die Aufstellung:
Blättler/Petrovic; Annen, Camenzind, Fässler, Gnos A., Gnos J., Gwerder, Heinzer A., Heinzer J., Iten, Lüönd, Moreno.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events