Junioren U17: Gute Defensive war zu wenig

HSG Mythen-Shooters – SG Reuss 20:27 (10:11)
Junioren U17, 1. Stärkeklasse
Die Shooters U17-Junioren zeigten am Sonntag in der Brunner Sporthalle in einigen Bereichen eine durchaus ordentliche Leistung. Trotzdem reichte es nicht, um gegen die SG Reuss zum zweiten Saisonsieg zu kommen.

Zwei verschlafene Startphasen
Erst einmal durften die Shooters im bisherigen Saisonverlauf über Punkte jubeln. Mitte Oktober bezwangen sie auswärts die SG Reuss mit 20:18. Die Erinnerungen an den Gegner vom letzten Sonntag waren daher nicht die schlechtesten, auch wenn die Luzerner Spielgemeinschaft den Shooters im bisherigen Saisonverlauf auch schon eine heftige Klatsche im Regio-Cup verpasst hatte.

Im neuerlichen Duell mit der SG Reuss deutete zunächst wieder einiges auf eine klare Shooters-Niederlage hin. Nach einer verpatzten Startphase sahen sich die Einheimischen nach rund zehn Minuten mit einer 0:7-Hypothek konfrontiert. Deutlicher wurde das Ergebnis im weiteren Spielverlauf aber nicht mehr, ja es kam zwischenzeitlich gar noch einmal Spannung auf in der Brunner Sporthalle. Weil die Shooters nach ihrem völlig verpatzten Auftakt in dieses Spiel mit gutem Kampfgeist und einer ordentlichen Abwehrarbeit positiv auffielen, standen den Einheimischen zur Pause plötzlich wieder die Türen offen für den zweiten Saisonsieg. Die Hoffnungen auf diesen wurden allerdings nach dem Seitenwechsel rasch wieder geknickt, weil sich die Shooters auch im zweiten Durchgang gleich zu Beginn eine ungenügende Phase leisteten. Die SG Reuss vermochte so wieder davonzuziehen und profitierte dabei vom immer wieder zu wenig geduldigen und konsequenten Angriffsspiel der Einheimischen. Dass diese insgesamt auch in der zweiten Halbzeit mit einer guten Abwehrarbeit gefielen, reichte letztlich nicht zur Wende.

Zum Abschluss beim Co-Leader
Nach dieser Niederlage steht fest, dass die U17-Junioren die Vorrunde auf dem letzten Rang beenden werden. Noch aber werden die Schwyzer in diesem Jahr einmal im Einsatz stehen. Am kommenden Samstag steht zum Vorrundenabschluss das Gastspiel bei der SG Stans/Füchse Emmenbrücke an. Die neuformierte Spielgemeinschaft bildet derzeit zusammen mit dem TV Zofingen das punktgleiche Spitzenduo der Liga und ist nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter den Aargauern klassiert. Es wartet auf die Shooters bei ihrer Mission, die Vorrunde versöhnlich zu beenden, also ein echt happiger Brocken.

Die Aufstellung:
Albrecht/Fässler; Bächler, Bürgi, Fischlin, Mazza, Schobinger, Soltani, Staub, Tanner.

 

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events