Juniorinnen U16: Shooters mit Zittersieg

HSG Mythen-Shooters – HC KTV Altdorf 24:22 (11:10)
Juniorinnen U16, 1. Stärkeklasse
Die Shooters U16-Juniorinnen fuhren am Samstag die ersten Punkte in der zweiten Saisonhälfte ein, mussten für diese aber lange zittern.

Anzahl technische Fehler wieder zu hoch
In der vergangenen Woche hatten die Shooters zu ihrem Saisoncomeback nach der Corona-Pause eine 20:25-Niederlage beim BSV Stans hinnehmen müssen. Es war insgesamt ein unnötiger Verlustgang, den sich die Schwyzerinnen aufgrund einer zu fehlerhaften Vorstellung im Angriff zu einem Teil auch selber zuzuschreiben gehabt hatten.

Was den Auftritt der Shooters betraf, wies die Partie vom vergangenen Samstag in der Brunner Sporthalle gegen das in dieser Saison noch punktelose Altdorf nun durchaus gewisse Parallelen auf. Wieder taten sich die Shooters im Angriff schwer, leisteten sich insbesondere eine zu hohe Anzahl an technischen Fehlern. Immerhin: Während Stans diese Unzulänglichkeiten in der Vorwoche noch genutzt hatte, um sich ein in der Endabrechnung entscheidendes Polster herauszuarbeiten, mussten die Schwyzerinnen diesmal ihren Gegner nicht davonziehen lassen, ja sie hielten zumindest im zweiten Durchgang sogar auch immer mal wieder eine knappe Führung in den Händen. Bis sich die Shooters ihrerseits aber etwas Luft verschaffen konnten, dauerte es schliesslich bis in die letzten zehn Minuten hinein. Mit dem Tor zum 23:20 sorgten die Schwyzerinnen dort doch noch erstmals für klarere Verhältnisse. Darauf fand der Gast aus dem Urner Kantonshauptort keine Antwort mehr.

Für Revanche brauchts wohl eine Steigerung
Damit haben sich die Shooters die ersten Punkte in der zweiten Saisonhälfte geholt, ohne dabei aber restlos überzeugen zu können. Für ihren nächsten Auftritt, wo sie in zwei Wochen wieder auf den BSV Stans treffen werden, wird daher wohl eine weitere Steigerung nötig sein. Ein Sieg gegen die Nidwaldnerinnen gelang den Shooters in der laufenden Spielzeit bereits einmal. Bei ihrem letzten Auftritt vor der Corona-Pause holten sie sich in Stans nach einer starken Vorstellung verdientermassen das Punktepaar ab. Es scheint also, dass diese Mannschaft durchaus noch zu mehr fähig ist, als in den ersten beiden Partien seit Wiederaufnahme des Spielbetriebs gezeigt. Diesen Beweis werden die Shooters am 9. Mai erneut erbringen wollen.

Die Aufstellung:
Schelbert; Bishr, Bürgi, Denes, Gisler, Grab, Habtom, Kenel, Lauber, Maksimovic, Pivarciova, Rickenbach, Schobinger, Ulrich.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events