Junioren U17: Gelungener Auftritt in Muri

SG Muri/Mutschellen/Wohlen – HSG Mythen-Shooters 17:31 (8:16)
Junioren U17, 2. Stärkeklasse
Die U17-Junioren der HSG Mythen-Shooters haben am Samstag mit einer weiteren starken Vorstellung schon zum dritten Mal in Folge punkten können. Im Spiel gegen die SG Muri/Mutschellen/Wohlen misslangen zwar die ersten Minuten, die Reaktion darauf war dann aber absolut überzeugend.

13 Treffer in Folge
Schon in den ersten beiden Spielen seit Wiederaufnahme der Meisterschaft hatten die U17-Junioren mehrheitlich zu gefallen gewusst. Einziger Makel: Aus den zwei Partien, die beide gegen Handball Emmen ausgetragen wurden, verpassten die Shooters das Punktemaximum, weil sie eine Woche nach dem knappen Sieg im Auswärtsspiel aufgrund einer ungenügenden Schlussphase in der Heimpartie einen eigentlich komfortablen Vorsprung noch aus den Händen gaben und sich so schliesslich mit einem Remis begnügen mussten.

Die am vergangenen Samstag beim Spiel gegen die SG Muri/Mutschellen/Wohlen daher angestrebte Rückkehr auf die Siegerstrasse gelang den Schwyzern letztlich souverän, wenn auch nach den ersten Minuten noch wenig darauf hingedeutet hatte. Nach rund einer Viertelstunde lag der Gegner, den die Schwyzer in der Vorrunde bereits einmal bezwungen hatten, noch mit 7:3 in Front. Was danach aber folgte, war eine eindrückliche Reaktion der Shooters, die von jenem Zeitpunkt an bis wenige Sekunden vor der Halbzeitsirene keinen einzigen Gegentreffer mehr zuliessen, ihrerseits in dieser Zeitspanne aber nicht weniger als 13 Mal einnetzten. Mit diesem 13:0 (!)-Lauf sorgten die Shooters schliesslich für die frühe Entscheidung in der Murianer Bachmatten-Halle. Und dank einer weiterhin soliden Leistung im zweiten Durchgang bauten die Gäste den Vorsprung dort gar noch weiter aus. Einen wesentlichen Teil zum letztlich klaren Resultat trug zudem Torhüter Heller bei. Der Schlussmann, der es bis Spielende auf eine Abwehrquote von rund 60% brachte, stach aus einem starken Schwyzer Kollektiv noch heraus. So sorgten letztlich nebst der verschlafenen Startphase einzig einige unnötige technische Fehler und eine etwas gar hohe Anzahl an Zeitstrafen (inklusive Disqualifikation nach der dritten Hinausstellung) für kleine Flecken im Shooters-Reinheft, was am klaren Sieg aber auch nichts zu ändern vermochte.

Nächstes Aufeinandertreffen steht schon vor der Tür
Die zweite Saisonhälfte verbleibt nach diesem Sieg weiterhin eine Shooters-Erfolgsgeschichte. Schon fünf Punkte haben die Schwyzer seit Wiederbeginn nach der Corona-Pause auf dem Konto, sind seit der Rückkehr in den Spielbetrieb noch ungeschlagen. Klar, dass es aus Shooters-Optik in diesem Stil weitergehen kann. Schon am nächsten Samstag haben die U17-Junioren die Gelegenheit, erneut zu Zählbarem zu gelangen. Dann steht bereits das nächste Duell mit der SG Muri/Mutschellen/Wohlen an, wobei die Shooters erneut in fremder Halle auflaufen werden. Nach dem klaren Ergebnis vom letzten Samstag dürfte der Gegner dort auf Revanche brennen, weshalb die Schwyzer gut beraten sind, die bevorstehende Aufgabe wiederum mit der nötigen Seriosität anzugehen. Zu verstecken werden sich die Shooters anhand ihrer derzeit guten Verfassung aber auch am kommenden Samstag in Wohlen bestimmt nicht brauchen.

Die Aufstellung:
Heller; Bächler, Bürgi, Dudle, Kenel, May, Ottinger, Pfyl, Schobinger, Sulejmani, Wiget.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events