Juniorinnen U18: Gruppensieg gesichert

TV Witikon – HSG Mythen-Shooters 17:27 (11:12)
Juniorinnen U18, 1. Stärkeklasse
Die Shooters U18-Juniorinnen haben am Samstag bereits vorzeitig den Gruppensieg realisieren können. Beim TV Witikon sicherten sich die Schwyzerinnen das dafür benötigte Punktepaar nach einer zu fehlerhaften ersten Halbzeit in letztlich doch noch souveräner Manier.

Abwehrumstellung und Steigerung in Chancenverwertung
Wenig Mühe hatten die Shooters mit dem Gegner aus Zürich bekundet, als dieser Anfang Mai in der Goldauer BBZG-Halle gastiert hatte. 30:15 lautete am Ende das klare Verdikt im Hinspiel, wobei den Schwyzerinnen dafür eine auch nicht immer restlos überzeugende Darbietung genügte.

Voll zu überzeugen vermochten die Shooters auch am vergangenen Samstag, beim neuerlichen Aufeinandertreffen mit dem TV Witikon nicht. Im Gegensatz zum ersten Vergleich wirkte sich dies nun aber auch auf das Resultatbulletin aus: So konnten sich die Gäste, vorwiegend durch zu viele verlorene 1:1-Duelle in der Abwehr und einer ungenügenden Chancenverwertung, im ersten Durchgang nie richtig absetzen. Erst nach der Pause sorgte der Leader für klarere Verhältnisse. Mit einer Umstellung in der Abwehr, welche dem TV Witikon sichtbar Mühe bereitete und durch welche die Shooters nach der Pause noch lediglich sechs Gegentreffer schlucken mussten, legten die Gäste die Basis für eine wesentlich entspanntere zweite Halbzeit. Zudem war auch eine Steigerung in der Chancenverwertung mitverantwortlich dafür, dass die Schwyzerinnen nach dem Seitenwechsel den knappen Pausenvorsprung kontinuierlich ausbauen konnten. Bis hin zum klaren Erfolg, mit welchem sie den Gruppensieg perfekt machten.

Zum Abschluss der Spitzenkampf
Es war so ein letztlich doch noch gelungener Nachmittag für die ältesten Shooters-Juniorinnen. Nicht nur haben sie mit dem Erfolg in Zürich den Gruppensieg vorzeitig klargemacht. Auch haben sie nun schon den siebten Sieg im siebten Spiel seit dem Re-Start realisiert. Die vorzeitige Sicherung von Platz 1 – ein Spieltag vor Schluss beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger drei Punkte – ist der verdiente Lohn für diese starke zweite Saisonphase. Diese ohne Verlustpunkte zu beenden, wird nun noch das letzte Ziel der Schwyzerinnen in der laufenden Saison darstellen. Dafür wird von ihnen noch einmal alles abverlangt werden. Am kommenden Samstag wartet zum Saisonausklang in Brunnen die Partie gegen den Tabellenzweiten SG Magden/Möhlin. Die Aargauerinnen sind der einzige Kontrahent, der die Shooters seit Wiederaufnahme des Spielbetriebs ernsthaft zu fordern vermochte. Die Aussichten für ein spannendes Saisofinale stehen also gut. Auch wenn der Ausgang von diesem im Kampf um den Gruppensieg nun definitiv keine Auswirkungen mehr haben wird.

Die Aufstellungen:
Kamer/Schelbert; Annen, Betschart, Büeler, Frisullo, Kaplan, Krug, Merz, Torelli, Zgraggen.

 

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events