Herren M4: Knapper Sieg zum Vorrundenabschluss

BSV RW Sursee – HSG Mythen-Shooters 25:26 (11:14)
Herren, 4. Liga
Die 4. Liga-Herren der HSG Mythen-Shooters haben am Samstag pünktlich zum Vorrundenabschluss wieder auf die Siegerstrasse zurückgefunden. Der am Ende knappe Erfolg beim Spitzenteam BSV RW Sursee war vor allem das Produkt einer starken Mannschaftsleistung.

Vorsprung über die Zeit gerettet
Im Duell zweier Mannschaften, die am Samstag in der Surseer Stadthalle beide mit einem (vorerst) relativ schmalen Kader auskommen mussten, übernahmen die Shooters zunächst das Spieldiktat, mussten sich danach durch eine Schwächephase aber etwas distanzieren lassen. Weil sich die Gäste in der Folge aber sowohl in der Abwehr als auch in der Chancenverwertung steigern konnten, vermochten die Schwyzer diese Schwächephase sogleich wieder zu kompensieren und so verdientermassen mit einem kleinen Polster in die Pause gehen.

Eine neuerliche schwächere Periode unmittelbar nach dem Seitenwechsel mit einem 0:5-Lauf brachte die Shooters dann aber schnell wieder in Rücklage, wobei die Gäste auch darauf sofort wieder eine Antwort bereithielten und so die Führung wieder an sich reissen konnten. Im weiteren Spielverlauf bewegten sich die Schwyzer scheinbar relativ sicher auf der Siegerstrasse, ehe einige (erst während der Partie zum Team gestossenen) 2. Liga-Spieler noch zu Einsätzen in der Mannschaft der Einheimischen kamen. Das brachte noch einmal zunehmend Schwung ins Spiel der Gastgeber, während die Shooters eine Weile brauchten, um sich darauf einzustellen. Gleichwohl konnte die Spielgemeinschaft auch noch mit einer Vier-Tore-Führung in die Schlussphase steigen, dort aber begann dieser Vorsprung – auch aufgrund einiger eingehandelter Zeitstrafen – noch einmal bedrohlich zu wackeln. Schliesslich aber brachten die Shooters ein hauchdünnes Polster doch noch über die Zeit und belohnten sich so für eine starke Mannschaftsleistung, die sowohl durch die gute Defensivarbeit als auch in der Offensive mit der Tatsache, dass sich sämtliche Feldspieler in die Torschützenliste eintrugen, belegt werden konnte.

Gezeigt, was möglich ist
Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge haben die Shooters somit noch einmal in diesem Jahr ein Ausrufezeichen setzen können. Zumal es sich beim Gegner, der als Tabellendritter in die Partie gestiegen war, um kein unbeschriebenes Blatt gehandelt hatte. Die auf die laufende Saison hin neuformierten 4. Liga-Herren haben damit angedeutet, dass sie wohl noch zu mehr in der Lage wären, als die Resultate alleine in der nun zu Ende gegangenen Vorrunde vermuten lassen. Jene erste Saisonhälfte beenden die Shooters in einer Neuner-Gruppe mit acht Punkten aus acht Partien auf Rang 5.

Die Aufstellung:
Petersen; Annen, Beduhn, Bissig, Bobrich, Bürgi, Gehringer, Mazza, Schobinger, Styger.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events