Juniorinnen U18: In Meisterschaft weiter erfolgreich

HSG Mythen-Shooters – HC Mutschellen 26:13 (12:6)
Juniorinnen U18
Die U18-Juniorinnen der HSG Mythen-Shooters haben am Sonntag ihren zweiten Meisterschaftssieg in Folge eingefahren. Den Schwyzerinnen reichte dafür im Spiel gegen den HC Mutschellen auch eine nicht immer überzeugende Darbietung.

Behäbig gegen dezimierten Gegner
Gegen den HC Mutschellen bestritten die Shooters am Sonntag in der Brunner Sporthalle ihr drittes Spiel innerhalb von sieben Tagen. Begonnen hatte diese intensive Woche mit einem überraschenden Erfolg gegen das starke Team von Handball Emmen. Zwei Tage später mussten sich die Schwyzerinnen im Regio-Cup dem 3. Liga-Team des TV Horw beugen, wobei der favorisierte Widersacher aus dem Aktivbereich mit einer konzentrierteren Leistung durchaus zu packen gewesen wäre.
Nun also liessen die Shooters alldem zum Abschluss ihres happigen Programms wieder einen Sieg folgen. Es war der zweite in der Meisterschaft am Stück, in der Liga sind die Schwyzerinnen damit nach der ersten Phase der Saison durchaus gut unterwegs. Die Leistung am Sonntag gegen den HC Mutschellen liess gleichwohl noch einige Wünsche offen. So fehlte es hin und wieder an der nötigen Absprache in der Abwehr, während es die Gastgeberinnen in der Offensive zu gemächlich angehen liessen. Gegen den mit nur sieben Spielerinnen angereisten Widersacher wäre ein zügiges Tempospiel eigentlich ein geeignetes Mittel gewesen. So aber waren es auf Shooters-Seite vorwiegend die beiden Torhüterinnen, die mit ihren Leistungen zu überzeugen vermochten.
Die durchaus vorhanden gewesenen Unzulänglichkeiten im Shooters-Spiel blieben aufs Ergebnis aber ohne Einfluss: Die Einheimischen lagen auch so stets in Front und gerieten nie in ernsthafte Gefahr. Schon zur Pause war das Polster komfortabel und wurde von den Gastgeberinnen nach dem Seitenwechsel noch einmal klar ausgebaut.

Gute Ergebnisse, doch die Arbeit bleibt
Dank ihrem zweiten Meisterschaftserfolg in Serie grüssen die U18-Juniorinnen in der Tabelle derzeit von einem Platz in der oberen Hälfte. Und dass sie zu mehr in der Lage sind, als sie im Spiel gegen Mutschellen gezeigt haben, konnten sie in der Vorwoche beim Sieg über Emmen unter Beweis stellen. Es sind dies die erfreulichen Fakten aus Schwyzer Optik, die einen durchaus optimistisch in Richtung des weiteren Saisonverlaufs dieses Teams blicken lassen dürfen. Nur gab es aus dem Spiel gegen Mutschellen oder dem Cup-Auftritt vom vergangenen Dienstag auch genügend Anzeichen dafür, dass trotz der zuletzt ordentlichen Ergebnisse weiterhin viel Arbeit auf die Mannschaft wartet und bestimmt noch Luft nach oben vorhanden ist. Die nun längere spielfreie Phase – die nächste Partie der U18-Juniorinnen steigt erst am 19. Oktober – kann jetzt dazu genutzt werden, um die vorhandene Arbeit anzupacken.
Die Aufstellung:
Blättler/Kunz; Büeler, Hofmann, Hunziker, Kamer A., Kamer M., Kaplan, Knüsel, Krug, Merz, Mettler, Müller, Torelli.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events