M3 B: Überraschungssieg zum Abschluss

Mit einem 25:21-Sieg gegen den Tabellenzweiten Einsiedeln hat sich das 3. Liga-Team B vor Heimpublikum ehrenvoll aus der Liga verabschiedet. In der Endabrechnung fehlte den Shooters damit zum Ligaerhalt nur gerade ein einziges Tor.

Eigentlich ging es für beide Teams punktemässig um nichts mehr. Für das 3. Liga Team B der Mythen-Shooters stand im letzten Spiel der Saison der Abstieg bereits fest. Und Einsiedeln hatte als Zweitplatzierter die Aufstiegsspiele bereits auf sicher. Damit war auch die Favoritenrolle im Schwyzer Derby klar gegeben.

Dies wiederspiegelte sich dann zu Beginn der Partie in Brunnen: Einsiedeln konnte sich schnell eine Führung erspielen, während die Shooters Mühe hatten, zum Torerfolg zu kommen. Zur Pause lagen die Favoriten dann auch schon mit 8:12 Toren vorne.

Im letzten Spiel in der 3. Liga und vor Heimpublikum wollten sich die Shooters jedoch keine Blösse geben und setzten nach dem Seitenwechsel noch einmal alles auf eine Karte. Dank einer stärkeren Verteidigungsleistung und einer deutlich höheren Chancenauswertung holten die Brunner Tor um Tor auf und schafften so den Ausgleich. Einsiedeln schien zu überrascht von der Leistungssteigerung, um eine Reaktion zeigen zu können. Kurz vor Schluss kam der Favorit noch einmal auf zwei Tore heran, doch das Heimteam liess sich nicht beunruhigen und gewann schliesslich mit 25:21 Toren.

Damit haben sich die Shooters ein Jahr nach dem Aufstieg zumindest in Ehren aus der 3. Liga verabschieden können. Mehr als ärgerlich ist, dass dem Team in der Endabrechnung über die gesamte Saison nur gerade ein Tor fehlte. Hätte man nämlich anstelle eines unnötigen Unentschiedens gegen Glarus beide Punkte geholt, würden jetzt die Barragespiele auf dem Programm stehen. Und mit der in den letzten Spielen gezeigten Leistungssteigerung wären diese wohl zu schaffen gewesen.

Handball, 3. Liga: HSG Mythen-Shooters B - SG Einsiedeln 25:21 (8:12). - HSG Mythen-Shooters B: Norbert Nauer; Stefan Auf der Maur, Antonio Catanzaro (5), Kuno Epper (1), Stefan Heinzer (2), Fabian Kraft (4), Sascha Küttel, Pirmin Langegger (5/4), Matthias Suter, Daniel Ulrich (2), Fabian Z'graggen, Silvan Zgraggen (1), Andreas Züger (5).

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
     

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events