Damen 1: SPL 2 deklassiert

SG Muotathal/Mythen-Shooters - HC Arbon (SPL2) 33:18 (15:9)
Damen, 1. Liga

Schweizer Cup, 1/16-Final

FW. Schon bald war klar, dass sich die SPL2-Spielerinnen einem schnellen Spieltempo gewohnt sind. Von diesem Unterschied liessen sich die Gastgeberinnen allerdings nicht beirren und hielten geschwindigkeitsmässig stets mit. Damit konnten auch sie punkten und liessen sich nicht überrennen. Obwohl es den Shooters schon früh gelang, sich in optimale Wurfpositionen zu bringen, verwerteten sie viele Chancen nicht erfolgreich. Trotz den versäumten Toren begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Als die Muotathalerinnen jedoch ein Rezept gefunden haben, um die gegnerische Torhüterin zu überlisten, zogen sie allmählich vorbei. Dass dies bis zur Halbzeit einen Vorsprung von sechs Toren ergäbe, hätte wohl niemand gedacht.

Zur zweiten Halbzeit legten beide Teams noch einen Zacken zu. Klar war, dass der HC Arbon eine Niederlage gegen die Erstligistinnen vermeiden möchte. So spielten sie schneller, aggressiver, aber nicht unbedingt qualitativ besser. Die Spielgemeinschaft hingegen verbesserte sich stetig in der Offensive und überzeugte mit ausgeklügelten Spielzügen. Ebenfalls war die Defensivmauer so kompakt, dass der HC Arbon einige Schüsse aus unvorteilhaften Positionen abliefern musste. Dank einer frühzeitigen und eindeutigen Führung stand schon bald klar, dass es die Mythen-Shooters sind, welche sich für die nächste Cuprunde qualifizieren werden.

CH-Cup: 1. Liga vs. SPL 2 
Muotathal MZH – 50 Zuschauer 
SG Muotathal/Mythen-Shooters – HC Arbon 33:18 (15:9) 
Zgraggen; Annen, Betschart (5), Gwerder (4), Gwerder-Betschart (3), Elsener, Imhof B., Imhof J. (3), Pfyl (2), Reolon (4), Weber C. (8/1), Weber F., Weber N. (4)