Juniorinnen U18-Regio: Verdienter Sieg im Spitzenkampf

HSG Mythen-Shooters – SG Ruswil Wolhusen 28:26 (12:14)
Juniorinnen U18-Regio
Die Shooters U18-Regio-Juniorinnen konnten sich am Samstag in einem direkten Duell im Kampf um die Tabellenspitze verdientermassen durchsetzen. Vor allem die starke Schlussphase verkam in der Partie gegen die SG Ruswil Wolhusen aus Schwyzer Sicht zum ausschlaggebenden Punkt auf dem Weg zum Sieg.

Wende kurz vor Schluss
Keine zehn Minuten waren an diesem Samstagnachmittag in der BBZG-Halle noch zu spielen, als die SG Ruswil Wolhusen mit dem Tor zur 24:22-Führung einen vermeintlich weiteren kleinen Schritt in Richtung ihres Sieges tätigte und die Shooters so weiter auf Distanz halten konnte. Schon zuvor rannten die Schwyzerinnen praktisch während der kompletten Spielzeit des zweiten Durchgangs einem Zwei- bis Drei-Tore-Rückstand hinterher. Und selbst in Führung lagen die Shooters in diesem Spiel zunächst einzig in der Startphase einige wenige Male, bis eine von den Luzernerinnen vorgenommene enge Deckung auf der Rückraumposition etwas den Druck aus der Shooters-Offensive nahm. Hinzu kamen im weiteren Spielverlauf sich häufende Fehler in der Abwehr, wodurch ein Pausenrückstand nicht mehr zu verhindern war und aufgrund welcher die Shooters auch in der zweiten Halbzeit, als sie zumindest mit dem gegnerischen Abwehrsystem deutlich besser zurechtkamen, lange Zeit dieser knappen Hypothek hinterherrennen mussten.

Und so bewegten sich die Schwyzerinnen also auch knappe zehn Minuten vor der Sirene und jenem Tor zum 22:24 noch immer auf der Verliererstrasse. Dann aber starteten sie pünktlich zur alles entscheidenden Sequenz zu ihrer stärksten Phase: Mit einem 6:0-Lauf, der nicht zuletzt dank einer starken Torhüterleistung zu Stande gekommen war, überflügelten sie den Gegner innerhalb von weniger als sechs Minuten. Als die SG Ruswil Wolhusen in den letzten 60 Sekunden des Spiels noch einmal zum Toreschiessen zurückfand, war die Entscheidung in diesem Spitzenkampf somit längst gefallen und der – auch wenn am Samstag nicht immer ganz alles wunschgemäss funktionierte – verdiente Shooters-Sieg eingefahren.

Jetzt wartet ein echtes Endspiel
Vor dem Spiel lagen die Shooters punktgleich mit der SG Ruswil Wolhusen an der Tabellenspitze. Die beiden Teams gehörten damit bis zum letzten Spieltag zur Top 4 der Tabelle, die allesamt mit einer Bilanz von acht Punkten aus fünf Spielen dagestanden waren.

Nun ist durch das samstägliche Ergebnis die SG Ruswil Wolhusen aus diesem Quartett herausgefallen. In der bevorstehenden letzten Runde der regulären Vorrundenphase wird somit ein Trio, dem nebst den Shooters auch die SG Kriens/Borba/Horw und der STV Willisau angehören, den Gruppensieg unter sich ausmachen. Alle drei Teams haben nun zehn Punkte auf ihrem Konto. Sicher ist: Mit einem Sieg am kommenden Samstag, wenn es beim inzwischen neuen Leader SG Kriens/Borba/Horw zu einem weiteren direkten Duell im Kampf um Platz 1 kommt, haben die Shooters im Minimum Rang 2 auf sicher. Konkurrent Willisau absolviert sein letztes Spiel der Vorrunde zu Hause gegen den Tabellenfünften der Achter-Gruppe SG Mittelland.
Die Aufstellung:
Kamer; Annen, Betschart, Bishr, Frisullo, Grab, Hunziker, Jäggi, Merz, Müller, Pivarciova, Ulrich, Zgraggen.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events