Junioren U15: In überzeugender Manier zum ersten Saisonsieg

HSG Mythen-Shooters – HC Rothenburg 41:26 (22:10)
Junioren U15, 2. Stärkeklasse
Im dritten Anlauf kamen die U15-Junioren der HSG Mythen-Shooters zu ihrem ersten Saisonsieg. Mit einer starken ersten Halbzeit legten die Schwyzer am vergangenen Sonntag den Grundstein für den Vollerfolg über Rothenburg.

Spiel früh entschieden
Ein Punkt stand für die Shooters nach den ersten zwei Spielen zu Buche, wobei die Schwyzer auch in jenen Partien bereits einige gute Ansätze zeigen konnten. Die Leistungen waren da aber noch zu inkonstant, um zum Punktepaar zu gelangen.

Gegen Rothenburg dauerte es indes nicht lange, bis die Frage nach dem ersten Saisonsieg geklärt war. Bereits nach 18 Minuten waren die Gastgeber in der Brunner Sporthalle ihrem Gegner mit zehn Toren enteilt. Der komfortable Vorsprung war der verdiente Lohn für den überzeugenden Eindruck, den die Shooters an diesem Sonntagnachmittag hinterliessen. Mit ihrem schwungvollen Angriffsspiel verstanden es die Einheimischen immer wieder, die sich bietenden Freiheiten in der Offensive konsequent zu nutzen. Bis zur Pause wurde der Vorsprung schliesslich noch deutlicher.
Die klare Führung dürfte dann auch zumindest eine Teil-Erklärung gewesen sein, weshalb die Shooters nach dem Seitenwechsel nicht mehr ganz so konzentriert zu Werke gingen und es dem Gegner insbesondere bei dessen Offensivbemühungen etwas zu einfach machten. Daraus resultierte eine am Ende – gemessen an den doch etwas gar bescheidenen Qualitäten des Gegners – eine zu hohe Anzahl an Minustreffern. Einige herrliche Offensiv-Aktionen hielten die Shooters aber auch in der zweiten Halbzeit immer noch bereit. Und an den klaren Verhältnissen in diesem Spiel und dem überaus verdienten Sieg der Schwyzer gab es in der Endabrechnung ohnehin nichts auszusetzen.

Nächster Auftritt erst im November
Mit dieser vor allem in der ersten Halbzeit starken Leistung haben die U15-Junioren bewiesen, dass sie definitiv in der Saison angekommen sind. Dass der klare Sieg nicht dazu berechtigt, nun abzuheben, und weiterhin viel Arbeit vor diesem Team liegt, steht zwar ausser Frage, freuen dürfen sich die Shooters über diesen ersten Saisonsieg und den insgesamt gelungenen Auftritt aber allemal. Und um die genannte Arbeit in Angriff zu nehmen, bleibt nun genügend Zeit. Weit über einen Monat stehen die Shooters nun nicht mehr in einem Ernstkampf im Einsatz. Erst am 12. November greifen sie wieder ins Spielgeschehen ein.

Die Aufstellung:
Gwerder G./Schmid; Aschwanden, Betschart, Combertaldi, Gisler, Gwerder D., König, Lutz, Pfister, Schelbert, Schorno, Ulrich.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events