Herren M4: Shooters mit nächstem Sieg

HSG Mythen-Shooters – SG Ruswil Wolhusen 36:29 (19:13)
Herren, 4. Liga
Die 4. Liga-Mannschaft der HSG Mythen-Shooters durfte am Samstag bereits zum dritten Mal in der laufenden Spielzeit jubeln. Dank sowohl in der Abwehr als auch im Angriff starken Phasen besiegten die Schwyzer auch die SG Ruswil Wolhusen.

Spielgeschehen stets unter Kontrolle
In ihrem dritten Saisonauftritt verstanden es die Shooters sogleich, ihre gute Frühform zu unterstreichen: Mit einem geglückten Start, in welchem die Schwyzer vor allem mit ihrem Tempospiel und der Arbeit in der Abwehr zu gefallen wussten, vermochten sie den Gegner schon bald auf drei Tore zu distanzieren. Das zu jenem Zeitpunkt noch etwas behäbige Angriffsspiel verbesserte sich in der Folge zudem sichtbar, sodass es sich die Einheimischen in der BBZG-Halle auch leisten konnten, in der Defensive phasenweise nicht mehr ganz so konsequent zu Werke zu gehen. Auch diese Nachlässigkeiten kriegten die Shooters im Fortgang der Partie aber wieder besser in den Griff. Und als sich wiederum eine Phase der Abschlussschwäche ins Spiel der Schwyzer einschlich, gaben sie auch darauf die richtige Reaktion und wussten sich dort ebenso wieder zu steigern.
In der Summe ergab dies ein Spielgeschehen, welches die Shooters stets unter Kontrolle hatten und in welchem sie dem Gegner über die kompletten 60 Minuten nie den Ausgleich zugestehen mussten. Überdies konnten die Gastgeber jeweils gegen Ende der beiden Halbzeiten nochmals einen Zahn zulegen, um so den Gegner sicher zu distanzieren.

Wieder viel Positives
Damit steht die 4. Liga-Mannschaft bereits bei drei Siegen aus drei Partien, was selbstredend alleine schon ein positiver Fakt darstellt. Die Art und Weise, wie nun auch der Vollerfolg vom vergangenen Samstag eingefahren wurde, lässt die Sache zudem noch erfreulicher aussehen. Hervorzuheben ist hier vor allem die ausgeglichene Torschützenliste, in welche sich alle Feldspieler mindestens einmal eintragen konnten. Das passt durchaus gut ins Bild dieser einmal mehr mit einem guten Teamzusammenhalt aufgetretenen Mannschaft. Dass diese am Samstag zum dritten Mal im dritten Spiel mit einem stark veränderten Kader aufzulaufen hatte, sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen liess, dient als weiterer Beleg dafür, dass es derzeit richtig gut läuft im Lager der Shooters 4. Liga-Mannschaft. Die drei Siege stehen da als absolut verdienter Lohn zu Buche. Auf die nächste Gelegenheit, um die Erfolgsserie fortzusetzen, müssen sich die Schwyzer nun aber etwas gedulden. Ihr nächster Auftritt steht erst am 29. Oktober auf dem Spielplan.
Die Aufstellung:
Heller/Nauer; Auf der Maur (5/2), Bürgi (1), Eberhard (2), Heinzer (1), Henseler (7), Langenegger (4/1), Pfyl (1), Schelbert (5), Schobinger (2), Weber (5), Züger (3).

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events