Herren 2 M3: Wieder ein konstant starker Shooters-Auftritt

SG Handball Seetal – HSG Mythen-Shooters 2 29:42 (13:20)
Herren, 3. Liga
Mit einem weiteren überzeugenden Auftritt hat sich die zweite Herrenmannschaft der HSG Mythen-Shooters zu einem hochverdienten Sieg bei der SG Handball Seetal geschossen. Die Angelegenheit in der Rothenburger Lindau-Halle war am Sonntagabend früh geklärt.

Shooters in allen Belangen überzeugend
Schon in der Vorwoche hatten die Shooters eine über 60 Minute starke Leistung abgerufen und sich dafür mit einem 44:23-Kantersieg über den KTV Hasle belohnt. Bereits mit einer starken Startphase hatten die Schwyzer damals das Fundament für den höchsten Saisonerfolg legen können.

An jene starke Darbietung vermochte die zweite Herrenmannschaft nun am vergangenen Sonntag nahtlos anknüpfen. Auch bei der SG Handball Seetal übernahmen die Schwyzer von Beginn an das Kommando und konnten dem Gegner so durch eine rasche Fünf-Tore-Führung schnell den Schneid abkaufen. Als Erfolgsgarant erwies sich im Spiel der Gäste vor allem der Angriff, mit ihren präzisen Abschlüssen und schönen Kombinationen, dank welchen sie sich immer wieder in aussichtsreiche Abschlusspositionen brachten, stellten die Shooters die gegnerische Defensive vor unlösbare Probleme. Da auch die eigene Abwehrarbeit bestens funktionierte und sich die Shooters dort äusserst variabel zeigten, bestanden am neuerlichen Schwyzer Erfolg vorzeitig keine Fragen mehr. Das früh erarbeitete Polster bauten die Gäste schon bis zur Pause merklich aus, nach dem Seitenwechsel erhöhte sich der Vorsprung weiter kontinuierlich.

Gute Voraussetzungen für erfolgreichen weiteren Saisonverlauf
Der am Ende wiederum klare Sieg stand am Ende auch als verdienter Lohn dafür, dass es die Shooters erneut verstanden, ihre starke Leistung über die volle Distanz durchzuziehen. Dieser erfreuliche Aspekt war bereits in der Vorwoche beim Kantersieg über Hasle zu beobachten gewesen, die Bestätigung dafür liess die zweite Herrenmannschaft nun in überzeugender Manier folgen. Bis zu den vergangenen beiden Auftritten bildete die Konstanz noch das grosse Sorgenkind in den Auftritten der Shooters, starke Phasen wechselten sich dabei munter mit ungenügenden Perioden ab. Das brachte die Schwyzer im bisherigen Saisonverlauf nicht selten um möglich gewesene Punkte.

Gelingt es nun weiter, derart überzeugende Leistungen wie in den vergangenen beiden Wochen konstant durchzuziehen, scheinen die Voraussetzungen für einen erfolgreichen weiteren Verlauf der aktuellen Saison gegeben. Den nächsten Schritt dorthin können die Shooters bereits am kommenden Sonntag tätigen, wenn als nächste Aufgabe das Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht SG Ruswil Wolhusen ansteht.
Die Aufstellung:
Bissig; Bobrich (4), Büeler (4), Kreutter (12/3), Langenegger (1), Müller (6), Ottinger (3), Pfyl (6), Rindlisbacher, Styger, Wiget, Zehnder (6).

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events