Damen F2: Punkte erneut knapp verpasst

SG Stans/Altdorf – HSG Mythen-Shooters 27:24 (13:15)
Damen, 2. Liga
Die zweite Damenmannschaft der Shooters zeigte am Samstag im dritten Spiel der Abstiegsrunde eine über weite Strecken gute Leistung. Für die ersten Punkte reichte es aber auch beim Gastspiel gegen die SG Stans/Altdorf nicht.

Schlussphase wurde zum Verhängnis
Schon in der Vorwoche standen die Shooters nach dem Spiel beim LK Zug ohne Punkte da, verpassten diese beim 30:31 nur hauchdünn, obschon sie in vielen Phasen der Partie eine gute Leistung abgerufen hatten.
Nun schrammten die Schwyzerinnen auch am vergangenen Samstag in der Stanser Eichli-Halle wieder nur knapp an einem Erfolgserlebnis vorbei, welches eigentlich wiederum durchaus in Reichweite lag. Schon in der Startphase hätten sich die Shooters ein frühes Fundament für einen Sieg erarbeitet gehabt, lagen nach der starken ersten Viertelstunde noch mit 9:2 in Front. Von jenem Polster zehrten die Gäste eine ganze Weile, auch dann, als der Gegner ebenfalls besser ins Spiel fand. Erst in der 53. Minute zeigte die Anzeigetafel schliesslich wieder ein ausgeglichenes Ergebnis (22:22), was schliesslich die Shooters-Niederlage einläuten sollte. Denn weil in der Folge Konzentration und Konsequenz auf Schwyzer Seite sichtlich nachliessen, übernahmen die Gastgeberinnen nach dem Ausgleich mehr und mehr das Spieldiktat, gingen kurz darauf zum ersten Mal seit dem 1:0 wieder in Führung und erhöhten diese kurz darauf erstmals überhaupt in diesem Spiel auf zwei Treffer. Den Shooters war in jener für sie schwierigen Phase zwar zu Gute zu halten, dass sie nie aufgaben und bis zum Schluss weiterkämpften. Damit alleine vermochten die Schwyzerinnen die sich häufenden Unzulänglichkeiten aber nicht zu kompensieren. Zumal sich gerade in der alles entscheidenden Phase der Partie auch die fehlende Eingespieltheit der auch am Samstag wieder mit einer bunt zusammengewürfelten Mannschaft, bestehend aus Spielerinnen der beiden Damen-Equipen sowie den U18-Juniorinnen, angetretenen Shooters bemerkbar machte. Die neuerliche Niederlage war so nicht mehr abzuwenden.

Am Samstag schon die nächste Chance
Wie schon nach dem Spiel in Zug stand somit auch in Stans am Ende eine Niederlage, die letztlich zwar ärgerlich war, aus welcher es aber trotz allem auch positive Aspekte zu verzeichnen gab. Im Falle des Auftritts in der Eichli-Halle galt dies vor allem für die starke Startviertelstunde, wobei auch in der Folge einige Ansätze zu beobachten waren, die es in die kommenden Partien mitzunehmen gilt. Die nächste steht bereits am kommenden Samstag an, dann gastieren die Shooters bei der SG Oensingen Panthers. Die Solothurnerinnen warten in der Abstiegsrunde ebenfalls noch auf die ersten Punkte, standen dort aber auch erst einmal im Einsatz.
Die Aufstellung:
Kamer; Annen, Betschart, Brandenberger, Heinzer, Kenel, Lauber, Litschi, Merz, Müller, Suter, Torelli.

     
   
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
     
     
   

Kommende Termine

No events

Nächsten Spiele

No events